...

Joomla gestoppt

Joomla gestoppt

Ab dem 01. März 2024 stellen wir den Hosting Support für Joomla ein und konzentrieren uns auf WordPress.
Joomla gestopped

Joomla gestoppt

Warum wir uns von Joomla abwenden und auf WordPress setzen

Übersicht

Einleitung

Joomla gestoppt – wir hosten kein Joomla mehr. In den letzten Jahren haben wir als Unternehmen eine sorgfältige Evaluierung unserer Webentwicklungsplattformen durchgeführt. Nach gründlicher Überlegung haben wir uns dazu entschlossen, Joomla nicht mehr als eine unserer Hauptplattformen anzubieten und stattdessen unseren Fokus auf WordPress zu legen. In diesem Artikel möchten wir die Gründe hinter dieser Entscheidung erläutern.

Benutzerfreundlichkeit

Einer der Hauptgründe für unseren Wechsel zu WordPress ist die Benutzerfreundlichkeit dieser Plattform. WordPress bietet eine intuitive Benutzeroberfläche, die es selbst technisch weniger versierten Benutzern ermöglicht, Inhalte einfach zu erstellen und zu verwalten. Im Vergleich dazu haben wir festgestellt, dass Joomla eine steilere Lernkurve hat, was die Anpassung für unsere Kunden erschwert.

Erweiterbarkeit und Flexibilität

WordPress bietet eine riesige Auswahl an Plugins und Themes, die es uns ermöglichen, die Websites unserer Kunden auf einfache Weise zu erweitern und anzupassen. Die Entwickler-Community von WordPress ist groß und aktiv, was regelmäßige Updates und neue Funktionen gewährleistet. Obwohl Joomla auch über Erweiterungen verfügt, haben wir festgestellt, dass die Vielfalt und Qualität der verfügbaren Ressourcen bei WordPress umfangreicher sind.

SEO-Freundlichkeit

WordPress ist bekannt für seine SEO-Freundlichkeit und die Fähigkeit, Websites leichter für Suchmaschinen zu optimieren. Mit einer Vielzahl von SEO-Plugins und einfachen Anpassungsoptionen können wir sicherstellen, dass die Websites unserer Kunden gut in den Suchergebnissen platziert werden. Dies war ein wichtiger Faktor bei unserer Entscheidung, da eine gute Sichtbarkeit im Internet heutzutage entscheidend ist.

Gemeinschaft und Unterstützung

Die WordPress-Community ist eine der größten und aktivsten in der Welt der Content-Management-Systeme. Die breite Unterstützung durch Entwickler und Benutzer erleichtert die Lösung von Problemen und den Austausch bewährter Praktiken. Im Vergleich dazu haben wir bei Joomla festgestellt, dass die Gemeinschaft kleiner ist, was zu längeren Wartezeiten bei der Lösung von Problemen führen kann.

Portierung der letzten zwei Websites

Leider waren noch zwei unserer Kunden betroffen. Wir haben uns jedoch darauf geeinigt, dass wir den Umzug zu WordPress so kostengünstig wie möglich gestalten und haben beide Websites mittlerweile auch zu WordPress umgezogen. Die Google Page Speed, Best Practice und Page Score Results haben sich auf nahezu 100% erhöht. Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und hoffen, dass Sie über Ihre Website viele potenzielle Kunden und Gäste erreichen.
Hier die beiden Websites:

Fazit

Die Entscheidung, Joomla nicht mehr anzubieten und uns auf WordPress zu konzentrieren, basiert auf der Überzeugung, dass WordPress unseren Kunden eine bessere Gesamterfahrung bietet. Die Kombination aus Benutzerfreundlichkeit, Erweiterbarkeit, SEO-Freundlichkeit und einer starken Community hat uns dazu bewogen, diese Richtung einzuschlagen. Wir sind zuversichtlich, dass diese Entscheidung dazu beitragen wird, unseren Kunden hochwertige und effiziente Webentwicklungsdienstleistungen anzubieten. Und sollten Sie auf Joomla bestehen, wir können es noch! Also einfach anfragen. Der kleine Wermutstropfen, ein Hosting von Joomla Seiten können wir bei uns aufgrund der unterschiedlichen Anforderungen der Plattformen nicht mehr durchführen. Sie haben einen eigenen Host… kein Problem. Uns bei Avalon Media – Webdesign Nordhorn – ist es egal auf welchem Server wir programmieren.

Weitere Artikel

Google räumt auf

Google räumt auf

Websites, die über Google Business Accounts erstellt wurden, werden gelöscht! Ein Gastbeitrag von Axel Simon vom Netzwerk für Erfolg & Gesundheit

weiterlesen »
Stoppt Spam

Stoppt Spam

Seit dem 01. Februar 2024 gibt es drei grundlegende Änderungen beim Versenden von E-Mails insbesondere bei Google und Yahoo Empfänger Adressen.

weiterlesen »
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.